Die Seite wird gerade erstellt.

Bitte später wieder probieren.
Please try again later.


Vorerst nur ein paar Links zu Seiten, die meine bisherigen Aktivitäten veranschaulichen

Die berufliche Seite: Astrologe und Psychotherapeut

Staatl. zugelassenes Fernstudium für die Ausbildung zum Berufsastrologen

Autor von 'Astrologie - Eine Einführung' (Reclam 1984)

Das bürgerrechtliche Engagement

Grüder des Internetportals 'Beschwerdezentrum' (derzeit nicht mehr online, Link führt zu archive.org)
(Dieser Artikel veranschaulicht, wie gefährlich dieses Engagement ist - auch in einem Land wie Deutschland ...)

Die 'Richterdatenbank': Das brisanteste Projekt des Beschwerdezentrums
(Eingeschlossen eine Staatsanwältedatenbank, Rechtsanwältedatenbank und eine Datenbank für Gerichtsgutachter)

Die längste jemals in Deutschland vollstreckte Ordnungshaft (18 Monate) wegen des (unterstellten) Betriebs eines Verbraucherschutz-Portals im Internet

Gefärlich, richtig gefäehrlich wurde es, als ich ein Verbraucherschutzportal in das Beschwerdezentrum integrierte:
Law Hunting - Wie Trickbetrüger verhindern, dass ihre Machenschaften öffentlich kritisiert werden,
denn dieses Engagement führte zur längsten jemals in Deutschland vollstreckten Ordnungshaft, nämlich 18 Monate:
Der Fall Peter Niehenke

Das waren noch Zeiten, als mein bürgerrechtliches Engagement noch so harmlos war war:

(International) Bekannt wurde ich als FKK-Aktivist und Grüder der Bürgerinitiative Wald-FKK
(Das war im Jahre 1998!)

Aus einer Pressemitteilung aus dieser Zeit:

DIE PERVERSION DER SCHAM
Kaum ein Mensch schämt sich, wenn er die Umwelt verdreckt oder wenn er seine Mitmenschen oder den Staat betrügt (im Gegenteil!), kaum einer dieser Scharfschützen in Syrien (oder sonst einem Bürgerkriegsgebiet) schämt sich, wenn er Kinder abknallt, kein betrunkener Autofahrer schämt sich, das Leben anderer Menschen zu gefährden. Aber wenn diese Leute sich vor anderen nackt zeigen sollten, also so, wie sie als Menschen nun einmal aussehen, dann schämen sie sich plötzlich. Und, was das Verrückte ist: Alle haben dafür Verständnis! - Es ist eine groteske Perversion unserer Werte.
In einem Satz: Wir schämen uns f6uuml;r die falschen Dinge!


Die Beschmutzung meines Namens durch den Vorwurf, in den 90er Jahren Kinder missbraucht zu haben

Da dieses Verfahren noch läuft, kann ich dazu (vorerst) öffentlich keine Stellung nehmen. Für meine Freunde habe ich eine Facebook-Seite, auf der ich alle Einzelheiten meines Falls ausführlich darstelle und kommentiere. Sollten Sie Journalist sein und mit meinem Fall befasst, können Sie mir via Facebook eine sog. "Freundschaftsanfrage" senden (www.facebook.com/peter.niehenke). Wenn Sie angeben, für welche Redaktion Sie arbeiten, nehme ich Sie in den Kreis meiner "Freunde" auf, und dann haben Sie Zugriff auf alle auf meinem Account hinterlegten Inhalte.

"Ich mag keine Krämerseelen" (Interview in der Zeitschrift MERIDIAN 12/2003)


Counter by WebHits

Seit 06.09.2014